Das neue Land nach Deutschland – Willkommen in der Merkelismus Zone

So wie 1989 die DDR zu Ende ging und die BRD ein neues Land wurde – das neue Deutschland – so geht für mich 2019 das neue Deutschland zu Ende und es ist eine neue Zeit entstanden, in einem aktuell entgrenzten Land mitten in Europa.

Meine Zeit in meinem Deutschland ist vorbei, so wie die Zeit 1989 für viele in ihrer DDR vorbei war. Aktuell ist ein Staat entstanden, der neu ist.

In diesem Staat werden zwar alte Wörter genutzt aber mit neuen Inhalten. Es ist ein Neudeutsch entstanden bei dem die Wörter das Gegenteil von dem meinen, was sie sagen. Das war auch schon früher so, aber heute fällt es mir direkt im Bundestag und in den Medien auf.

Brecht und Eisler hatten es schon mal aufgeschrieben:

„Die das Land in den Abgrund stürzen,
nennen das Regieren zu schwer
für den einfachen Mann.

Wenn die Ob’ren vom Frieden sprechen,
Mann auf der Straße, laß alle Hoffnung fahren.
Wenn die Ob’ren Nichtangriffspakte schließen,
kleiner Mann, mach dein Testament.

Wenn der Krieg kommt, wird sich vieles vergrößern.
Es wird größer werden der Reichtum der Herrschenden.
Es wird größer werden: das Elend der Ausgebeuteten,
der Hunger, die Ungerechtigkeit und Unterdrückung.
Die werden größer werden.

Auf der Mauer stand geschrieben: Sie wollen Krieg.
Der es geschrieben hat, ist schon gefallen“

Die Regierenden in Deutschland plündern systematisch ihr eigenes Volk aus und es wird immer schlimmer.

Das Thema Grundrente ist aktuell die Schlüsselfrage für den Zusammenhalt, weil sie alle jungen und alle alten Menschen in Deutschland angeht. Diese Frage gibt es nebenan in den Niederlanden gar nicht und in Österreich sowieso nicht. Und hier tut die Politik wirklich alles, damit es noch mehr Arme und noch weniger Perspektiven für die Bevölkerung gibt.

Und so geht es weiter.

Die Regierenden und die Herrschenden holen sich immer mehr. Statt einer freien Rente werden die niedrigen Löhne stabilisiert und mit jederzeit widerrufbaren Aufstockungen erhöht, die immer eine Kontrolle durch den Staat voraussetzen. Hier wächst dadurch bei immer mehr Menschen die Unfreiheit – lebenslang. Man kann sich hier durch Arbeit nicht mehr mehr Freiheit leisten und die materielle Gleichsetzung von Asyl mit Arbeitslosen Inländern und offene Grenzen werden Deutschland in fünf Jahren zur Partyplattform für Reiche und Rücksichtslose machen. Und die Lebenserwartung ist schon viele Jahre rückläufig!

Der neue Murks heißt Merkelismus mit Massenmigration ohne Grenzen und Massenverarmung der eigenen Bevölkerung, die allerdings schon vorher von der SPD und den Grünen unter dem Jubel von FDP, CDU und CSU vorbereitet wurde mit der Agenda 2010.

Merkel versagt machtpolitisch total in bezug auf ihren Amtseid. Sie hat die Volksarmee abgeschafft und will keine Volksrente, sie nimmt den Menschen also ihre soziale und nationale Sicherheit. Aber sie ist nicht allein.

Es ist eine Massenmedien-Regierung ohne machtpolitisches Verständnis nach außen und deutsches Denken nach innen. Sie wollen eine Plattform für Konsum vieler Kulturen mitten in Europa ohne Kontrolle und privatisiert – also ohne Staat wie ich ihn verstehe.

Das Geld der Herrschenden führt die Regierenden zu Entscheidungen für die Herrschenden. Die Steuerzahler sind die Deppen, egal ob als Arbeitnehmer oder Rentner.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.