Der DGB und der Mindestlohn

Bemerkenswert ist, dass der DGB einen Mindestlohn von 8,50 Euro fordert. Davon kann natürlich keiner leben. Das wird man auch beim DGB wissen.

Es stellt sich aber die Frage, wieso der DGB nicht bereit ist, die Forderung nach einem einheitlichen Mindestlohn von 10 Euro zu unterstützen.

Offenkundig gibt es aktuell auch große Differenzen innerhalb des DGB zum Thema Zeitarbeit.

In aller Heimlichkeit wollte der DGB die Zeitarbeit-Tarifverträge verlängern.

Würde dies nicht geschehen, müßte in Deutschland equal pay = gleicher Lohn für gleiche Arbeit gelten.

Man mache sich bewußt, dass gerade Gewerkschaften equal pay durch ihre Tarifverträge an dieser Stelle verhindern!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.