Die Nationalisierung der Massen …

Es ist wieder so weit. Schwarz Rot Gold ist da. Lena singt mit der deutschen Fahne, Stefan Raab sah es als nationale Aufgabe und wir entwickeln uns endlich weiter zu Brot und Spielen. Die letzte Fußballweltmeisterschaft war die Generalprobe. Für alle, die sich noch erinnern, sei es hier auch geschrieben. Bis zu diesem Tag war es in Deutschland fast ausgeschlossen, mit der schwarzrotgoldenen Fahne herumzulaufen. Viel zu sehr war dies alles besetzt mit Krieg, Rassenwahn und Diktatur. Doch seitdem das Sozialsystem zerstört wird und die Benebelung und Manipulation durch die Massenmedien zunimmt, ist es offenkundig gelungen, auch hier durchzustarten. Als die letzte Fußball WM gezeigt hat, dass die Nationalisierung Deutschlands funktioniert durch Spiele, hat man offenkundig eine neue Runde eingeläutet.


Die Soldaten der Bundeswehr werden in Afghanistan ermordet, um dort unsere Freiheit zu verteidigen und kommen dann eingehüllt in die deutsche Flagge zurück. Lena kämpft in Oslo als Sängerin für Deutschland und Deutschland gewinnt (inwiefern Deutschland gewonnen hat ist mir noch nicht klar…) . Und jetzt wird schwarzrotgoldig für die Fußball WM gerüstet. So lullt man die Menschen ein und lenkt von den wahren Problemen ab (z.B. Bundeswehreinsätze, Sozialsysteme, Banken). Aber da die Menschen so sind wie sie sind wird ein Taumel des Glücks durch Deutschland ziehen, während die wahren Dinge kaum beachtet werden, die die meisten Menschen betreffen. Lassalle hat mal sinngemäß gesagt, dass man dem deutschen Arbeiter nur eine Wurst und ein Glas Bier geben müsse, und er wäre zufrieden. Heute gibt es ja kaum noch Facharbeiter und diese sind eher ausgepowert von der Arbeit. Sinngemäß muß man heute wohl sagen, gebt den Leuten Hartz IV und sie sind zufrieden. Marx hatte festgestellt, dass alle großen Fragen der Geschichte “Messer- und Gabel” Fragen waren. Insofern haben die Politiker gelernt. Ist dies schlimm? Das weiss ich nicht. Ich bemerke aber, dass ein auf diesen Grundlagen erbautes und manipuliertes Nationalgefühl entsteht und ich merke, dass dies alles dazu dient, wie immer in der Geschichte, die Menschen zu beruhigen, damit hinter den Kulissen die wichtigen Dinge gemacht werden können und sie zugleich im Sinne der Nation (bin mal gespannt!) darauf einzustimmen,  für das Vaterland Opfer auf sich zu nehmen. Der Vorteil im Internet besteht  darin, dass man dies aufschreiben kann, der Nachteil besteht darin, dass es nicht mehr darauf ankommt. So finden sich wohl diese Worte hier, doch sie gehen unter im Taumel und dem Bier ….. Na dann Prost!

[shariff]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.