Die parlamentarische Demokratie muss erneuert werden

Unsere parlamentarische Demokratie ist nicht mehr repräsentativ. Aber das wesentliche Merkmal einer parlamentarischen Demokratie besteht darin, dass das Parlament die Bevölkerung repräsentiert. Dies ist der Grundgedanke, der das Ganze legitimiert.

Mittlerweile wirken die Parteien in Deutschland nicht mehr nur an der Willensbildung mit sondern ersetzen sie. Deshalb ist es erforderlich, der parlamentarischen Demokratie ihre Legitimationsgrundlage wiederzugeben. Das kann ganz einfach geschehen.

Die Kandidaten werden nicht mehr von den Parteien aufgestellt sondern alle Bürger (oder nur die, die sich bewerben) werden zu Kandidaten. Diese werden je nach Wohnsitz einem Wahlkreis zugeteilt und dann gewählt. Sie können nur einmal wiedergewählt werden.

Gleichzeitig muss es einen Wahlzwang geben. Wer nicht wählt, wird empfindlich bestraft.

Soweit die Grundzüge. So einfach ist das.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.