FDP in Niedersachsen oder das Desaster der Meinungsforschung

Wieviel Millionen werden jedes Jahr für die Meinungsforschung ausgegeben? Wenn ich mich nicht sehr irre sind es hunderte von Millionen an Euro. Immer mehr politische Entscheidungen werden mit Ergebnissen der Meinungsforschung begründet. Und vor den Wahlen werden Umfragen gemacht, damit man die Zukunft schon in der Gegenwart kennt.

Die Meinungsforschung hat einen hohen Stellenwert.

Ja, und nun ist sie tief gefallen. Ihre echte Qualität zeigte sich. Es zeigte sich, dass Stichproben keine Gesamtheiten sind und dass diese seltsame Logik – nach der man Flüssigkeit mit Menschen vergleicht – doch nicht stimmt.

Ich brauche nur ein paar Tropfen Wasser, um auf die Qualität von 100 Litern zu schliessen. Aber ich kann nicht nur 1000 Menschen befragen, um 10 oder 80 Millionen „repräsentativ“ darzustellen.

Das ist in ein paar Wochen wieder vergessen.

Aber es stimmt dann immer noch. Denn die Wirklichkeit hat den Beweis angetreten. Angeblich war die FDP noch bei ein bis zwei Prozent. Real waren es dann fast zehn Prozent.

So sind Umfragen eben nicht mehr als Umfragen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.