Verkauft Merkel gerade Deutschland?

Schröder wechselte erst nach seiner Amtszeit in ein russisches Konsortium. Ich habe den Verdacht, Merkel verkauft gerade Deutschland an die Banken und an die EU, die ja von den mächtigen Banken und Einflussgruppen meistens stark beeinflußt wird.

Es wird klar. Merkel rechnet damit, nicht wiedergewählt zu werden. Deshalb will sie verhindern, dass die neue Regierung Freiheiten hat. Dazu benutzt sie jetzt die EU. Wenn auf EU-Ebene beschlossen wird, dass es keine neuen Schulden geben darf oder dass es mindestens eine Rente ab 67 geben muß, dann kann die neue Regierung nicht handeln. Deshalb soll jetzt die EU beschließen – also sie und die anderen Präsidenten – daß es so kommt.

Dies ist der zweite Schritt, um das deutsche Volk und Parlament zu entmündigen. Im ersten Schritt hat man Deutschland zugunsten der Banken so verschuldet, dass nur noch Verzicht in den nächsten Jahren angesagt ist für das Volk, nicht für die Banken und die Banker. Statt die Gewinne der Banken zur kompletten Rückzahlung der Staatshilfen zu benutzen wird heute weiter zugelassen, dass die Gewinne behalten werden dürfen.

Erst die Schulden so nach oben, dass der Staat die Bürger zu Verzicht und Zwang bringen wird, dann „alternativlos“ Sparen zu Lasten der Bürgerinnen und Bürger und dann, wenn man die Sozialgesetze korrigieren will, eine „Entscheidungsbremse“ einbauen, wie es jetzt durch die Angleichung der Sozialsysteme in der EU geschehen soll.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.