Neuanfang gefordert – Zähne zeigen – Hoffnung machen

Wir haben die Wehrpflicht abgeschafft, die anderen rüsten auf.

Wir lassen alle ohne Einwanderungspflichten rein, die anderen lassen nur Menschen rein, die sich auch anstrengen.

Wir bestrafen die Menschen, die hier arbeiten durch Hartz 4, Rente mit 67 und naziähnliche Verordnungen im Sozialbereich (Schnüffelpraxis, Verweigerung eines Existenzminimuns, Ausgrenzung, unklare Betreuerregelungen)

Wir stützen Banken und sozialisieren deren Verluste aber holen uns dies nicht über deren Gewinne zurück.

Wir lassen zu, dass das gesamte Volk bis zum Parlament abgehört wird von fast allen Staaten um uns herum.

Eine kluge und zukunftsorientierte deutsche Politik würde

  • aus falschen Freunden Gegner machen, die unter klaren Bedingungen (Verbote und Gebote) Partner werden können
  • aus Bürgern keine Bittsteller machen sondern bessere Arbeitsbedingungen mit Mindestlöhnen von 10 Euro und guter Arbeit machen
  • klare und gute Einwanderungsgesetze schaffen, die den Menschen Chancen geben
  • eine Volksarmee/Zivildienst mit 24 Monaten Dienst wie in der Schweiz ohne Ausnahmen für Unternehmerkinder und Frauen schaffen
  • befreundeten Länder, die unsere Gesetze brechen, mit klaren Sanktionen antworten
  • eine menschenfreundliche Gesellschaft schaffen, die nicht auf Kosten weniger immer mehr in Armut und Unsicherheit treibt. Schritte dazu sind z.B. eine 30 Stundenwoche, Ausbildungszwang für alle, Rente mit 60 und Verpflichtung zu bezahlter Bürgerarbeit, die von allen subventioniert wird.
  • die Selbstbestimmung im Alter regeln durch einklagbare und überprüfbare Gesetze bei mögl. Betreuung und nicht einseitige Machtbefugnisse ohne Kontrolle bei Gerichten

Das ist alles möglich und bedeutet lediglich Umverteilung von gesellschaftlich vorhandenem Geld.

Gute Politik ist also keine Utopie sondern konkret möglich innerhalb von zehn Jahren.

So einfach könnte man den Menschen in Deutschland Hoffnung geben, die Zukunft der Bevölkerung und des Landes lösen und uns attraktiv machen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.