Sozialstaat und Leistung

Jeder Staat hat seine Sicht der Dinge und in Deutschland gibt es eine ganz spezielle Sicht.

Nach Hartz 4 bzw. Arbeitslosgengeld 2 orientiert sich  die Unterstützung des Staates für den Menschen allein an der Anzahl der Personen und nicht daran, was jemand für dieses Sozialwesen getan hat.

Eine junge Frau hat zwei Kinder und ist alleinerziehend. Der Vater lebt getrennt und erhält ebenfalls Hartz 4. Sie hat noch nie in diesen Sozialstaat eingezahlt und erhält dennoch ca. 1800 Euro pro Monat von diesem Staat für sich und die Kinder. Der Mann erhält separat natürlich auch Hartz 4.

Ein Ehepaar Mitte 50 hat keine Arbeit mehr. Sie hat 35 Jahre gearbeitet und eingezahlt und er hat 25 Jahre gearbeitet und eingezahlt. Beide zusammen haben also 60 Jahre in die Sozialversicherung eingezahlt und eine kleine Eigentumswohnung. Sie erhalten zusammen ca. 900 Euro Alg 2.

Das ist übrigens kein Schutz der Ehe und Familie mehr. Und wir lernen daraus, dass sparen und arbeiten sich nicht lohnen für normale Arbeitnehmer.

Nur wenn die gearbeiteten Jahre (in Monate umgerechnet) die Bezugsgröße für die Hartz 4 Leistung werden und damit auch eine Staffelung erfolgt, kann es in Deutschland wieder gerechter werden und die Menschen wissen dann auch, dass ihre Leistung in Deutschland anerkannt wird.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.