Warum das Grundgesetz gut ist

Ich hatte das Vergnügen, meine Staatsexamensarbeit über die Entwicklung des Grundgesetzes zu schreiben.
Mittlerweile bemerke ich, dass fast niemand mehr weiß, was darin steht und warum es so geworden ist. Vielmehr wird das Grundgesetz zunehmend kritisiert. Das ist interessengeleitet und falsch. Und gerade jetzt erleben wir auch, dass Gedanken wie “Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen” eine völlig neue Bedeutung bekommen. Denn alt ist nicht gleich schlecht, vielmehr ist das Neue oft der Feind des Guten.


Warum ist das Grundgesetz gut? Weil es den Charakter des Menschen zähmt. Das Grundgesetz entstand in einem Umfeld kluger Menschen, die gerade erlebt hatten, wie abgrundtief böse der Charakter des Menschen werden kann, wenn das Umfeld es zuläßt. Daraus wurden die richtigen Schlußfolgerungen gezogen. Dazu gehört unter anderem der absolute Schutz der Menschenrechte, die freie Betätigung von Gewerkschaften und eine klare Prioritätensetzung: die Wirtschaft dient dem Menschen und nicht umgekehrt. Da der Charakter des Menschen erst durch Erziehung und Sozialbindung gut werden kann, spiegelt das Grundgesetz diesen Ansatz auch noch an anderen Stellen wider. So ist gerade die Aufteilung der verschiedenen Aufgaben zwischen Bund, Ländern und Gemeinden eine Antwort auf die Diktatur. Und das ist gut so. Das sich daraus Blockaden im politischen Alltag ergeben, mag zäh und unmodern wirken. Aber letztlich schützt es uns vor unkontrollierter Machterweiterung. Ich kann nur jedem empfehlen, der ein Gespür für den Charakter des Menschen entwickeln will, sich mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland / von Deutschland zu beschäftigen. Es ist ein gutes Gesetz, das den Menschen achtet, die politische und wirtschaftliche Macht beschneidet und immer wieder Antworten auf die Schattenseiten des Menschen gibt. Und es kann gerade in schwierigen Zeiten Antworten geben, denn es zieht auch der Politik eine Grenze und gibt ihr genau vor, was sie zu tun hat: uns alle in guten und schlechten Tagen zu schützen und weder unser Sozialsystem noch unser Land mit seinen Arbeitsplätzen und Errungenschaften zu verkaufen.

[shariff]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.